• Home
  • Aktuell und Service

Inhaftierte der JVA Stralsund können Personalausweis im Gefängnis beantragen

Eine vielverspechende Kooperation macht es möglich: Benötigt ein Gefangener in der JVA Stralsund für die Haftentlassung einen neuen Personalausweis, kommt das Ordnungsamt mit der "Digitalen Bürgerkiste" in die Anstalt und erledigt alle Formalitäten mit dem Gefangenen.

https://www.regierung-mv.de/Aktuell/

https://www.ostseewelle.de/nachrichten/nachrichtenticker/Inhaftierte-k%C3%B6nnen-Personalausweis-in-JVA-beantragen-id512835.html

 

TV Beitrag

Am kommenden Montag (22. März) ist der alljährliche "Tag der Kriminalitätsopfer". 1991 wurde dieser Tag vom WEISSEN RING (http://hessen.weisser-ring.de) ins Leben gerufen, um auf die Menschen aufmerksam zu machen, die durch Kriminalität und Gewalt geschädigt wurden.

Aus diesem Anlass wird der RBB in seiner Sendung ZIBB in der Zeit von 18.27 – 19.27 Uhr ein Portrait über ein Opfer aus Brandenburg bringen. Ehrenamtlich betreut wird das Opfer von Carla Ziegner-Zschiedrich, Leiterin des Weißen Rings Elbe-Elster und im Hauptberuf für die BQS gGmbH seit vielen Jahren verantwortlich für Arbeit statt Strafe im LGB Cottbus – Büro Finsterwalde.

 

Psychische Gesundheit

In der Woche vom 15. - 19. März 2021 fand die Aktionswoche der Offensive Psychische Gesundheit statt. Wenn Sie die Vorträge verpasst haben, können Sie die Aufzeichnungen unter diesem Link anschauen.

 

Arbeitsbericht für März liegt vor

Arbeitsminister Steinbach erklärte:  „Der Arbeitsmarkt in Brandenburg hat sich auch im März als ziemlich widerstandfähig erwiesen. Die eingesetzten Arbeitsmarktinstrumente wirken. Vor allem die Kurzarbeit hat erheblichen Anteil an der Stabilisierung des Arbeitsmarkts. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Fachkräftesicherung vor der Corona-Krise bei vielen brandenburgischen Unternehmen das Thema Nummer 1 war. So wird es auch nach der Pandemie sein.“

https://mwae.brandenburg.de/de/bb1.c.698792.de

 

Ein Projekt, gefördert durch das Ministerium der Justiz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

eu-brb

Hotline

0331 201489-14
0331 201489-22

Mo - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

ZABIH-Datenbank

Die Datenbank ZABIH ist nur für angemeldete Nutzer und Nutzerinnen zugänglich. 

zur Datenbank